10. Die Geistigkeit Bernhards

Sein Einfluss auf die Geistigkeit in- und außerhalb seines Ordens war bedeutend. In einem seiner Briefe kennzeichnet er das Zisterzienserleben:
“unsere Lebensart ist ein Leben der Demut, des Verzichts, der freiwilligen Armut, des Gehorsams,des Friedens und der Freude im HI.Geiste; unsere Lebensart bedeutet Unterwerfung unter einen Lehrer (Abt ), eine Regel, eine Disziplin.
Unsere Lebensart heißt, sich üben im Schweigen und Fasten, im Wachen und Beten, in körperlicher Arbeit. Vor allem aber sollen wir dem ehrbaren Weg der Liebe folgen… “.