Tempelherren-Orden – das Generalkapitel in Walkenried

Erschienen in der Online-Ausgabe der Thüringer Allgemeine

Bad Sachsa, 9.Sept. 2017Jährlich trifft sich der deutsche Tempelherren-Orden zu seinem Generalkapitel in einer deutschen Stadt. In diesem Jahr richtete die Komturei Niedersachsen die dreitägige Zusammenkunft in Bad Sachsa (Lkrs. Göttingen) aus. In dem idyllischen heilklimatischen Kurort im Südosten des Harzes, nahe der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze, leben etwa 6.300 Menschen. Dazu äußerte sich Ordenssprecher Hartmut Sandmann gegenüber der Presse.

Der ruhmreiche mittelalterliche Templer-Orden umfasst eine zweihundertjährige Geschichte von seiner Gründung im Jahr 1119 unter dem Edelmann Hugo de Payens bis zu seiner formellen Auflösung durch Pabst Clemens V. im April 1312 mit der Bulle (=päbstlicher Erlass) Vox in excelso (Stimme im Himmel). Seine geistigen und ordnungspolitischen Fundamente haben die Jahrhunderte überdauert.

Sie haben immer wieder engagierte Menschen motiviert…..

Weiterlesen im PDF-Dokument